Diablo 3 über 20 Mio. Mal verkauft

 
Bild

Blizzards 'Diablo 3' bleibt ein mächtiges Zugpferd bei den Verkaufszahlen. Bis zum 30. Juli dieses Jahres konnte Publisher Activision Blizzard nach eigenen Angaben weltweit über 20 Millionen Exemplare des Spiels absetzen. Damit wurden allein in diesem Jahr fünf Millionen Kopien verkauft, nachdem das Action-Rollenspiel Ende 2014 die Marke von 15 Mio. verkauften Einheiten überschritten hatte.

Einen drastischen Anstieg dürfte die Absatzkurve noch einmal in diesem Monat erfahren. Am 19. August erscheint die sogenannte 'Diablo III: Ultimate Evil Edition' für PlayStation 4, Xbox One, PS3 und Xbox 360. Die neue Ausgabe beinhaltet neben dem bereits für PlayStation 3 und Xbox 360 veröffentlichten Hauptspiel 'Diablo III' außerdem die seit Ende März für den PC erhältliche Erweiterung 'Reaper of Souls'.

Alle vier Spielversionen bieten im Gegensatz zur PC-Fassung einen lokalen Coop-Modus, wie er bereits aus 'Diablo III' für die Konsolen bekannt ist. Ebenfalls enthalten sind der neue Lehrlingsmodus, der niedrigstufige Charaktere bei Coop-Partien mit Spielern höherer Stufe unterstützen soll, und das Postsystem zum Versenden verschiedener Beute.


D3 Ultimate Evil Edition mit PS-exklusiven Inhalten

 
Bild

Blizzard wird die PlayStation-Versionen der 'Diablo III: Reaper of Souls – Ultimate Evil Edition' mit plattformexklusiven Inhalten versehen. Sowohl die PS4- als auch die PS3-Fassungen erhalten einen an Naughty Dogs Survival-Thriller 'The Last of Us' angelehnten Nephalem Rift und ein 'Shadow of the Colossus'-Transmog Set, wie Sony auf dem PlayStation Blog ankündigte.

Während der Nephalem Rift dank der „unheilvollen Wirkung gelber Sporen“ zu einem „zufallsgenerierten Dungeon-Level“ für Überlebenskämpfer werden und Monster beinhalten soll, die Stalkern, Clickern und Co. nachempfunden sind, lässt sich mit "Guise of the Colossi" ("Gewand der Kolosse") ein Satz „einzigartiger Transmogrifikationspläne“ freischalten. Es umfasst insgesamt sechs von 'Shadow of the Colossus' inspirierte Rüstungen.

Für die Exklusivinhalte gelten jedoch Einschränkungen. Zum einen können sie nicht auf andere Plattformen übertragen werden, zum anderen „ist eine Verbindung zum PlayStation Network erforderlich, um sie zu erhalten“.


Blizzard zeigt höllische Szenen von der PlayStation 4

 
Bild

Blizzard stellt in einem neuen Video die PlayStation 4-Version der sogenannten 'Diablo III: Ultimate Evil Edition' vor, die am 19. August außerdem für die Xbox One und die LastGen-Konsolen erscheinen wird. Alle vier Spielversionen bieten im Gegensatz zur PC-Fassung einen lokalen Coop-Modus, wie er bereits aus 'Diablo III' für die Konsolen bekannt ist.


Ultimate Evil Edition Mitte August für die Konsolen

 
Bild

Blizzard wird die sogenannte 'Diablo III: Ultimate Evil Edition' am 19. August für die Current- und LastGen-Konsolen veröffentlichen. Die neue Ausgabe beinhaltet neben dem bereits für PlayStation 3 und Xbox 360 veröffentlichten Hauptspiel 'Diablo III' außerdem die seit Ende März für den PC erhältliche Erweiterung 'Reaper of Souls'. Alle vier Spielversionen bieten im Gegensatz zur PC-Fassung einen lokalen Coop-Modus, wie er bereits aus 'Diablo III' für die Konsolen bekannt ist.

Auf den Konsolen greifen außerdem der neue Lehrlingsmodus, der niedrigstufige Charaktere bei Coop-Partien mit Spielern höherer Stufe unterstützen soll, und das Postsystem zum Versenden verschiedener Beute. 'Diablo III: Ultimate Evil Edition' wird für die PlayStation 4 und Xbox One zum Preis von 69,99 Euro angeboten. PS3- und Xbox 360-Spieler zahlen 39,99 Euro.


Blizzard nennt Termin und Vorverkaufsstart

 
Keywords:
Bild

Blizzard wird seine Hausmesse BlizzCon in diesem Jahr am 7. und 8. November abhalten. Der Vorverkauf der wie gewohnt im Anaheim Convention Center in Südkalifornien stattfindenden Veranstaltung läuft am 8. Mai an. Die BlizzCon bietet verschiedene Panels mit Informationen, Ankündigungen und Diskussionsrunden zu den Hausmarken 'Warcraft', 'StarCraft' und 'Diablo' sowie eSports-Turniere.

Die Tickets für die BlizzCon 2014 werden in zwei Wellen verkauft: Ab dem 8. Mai um 4:00 Uhr (MESZ) und dann noch einmal ab dem 10. Mai um 19:00 Uhr (MESZ). Interessenten können die jeweils 199 US-Dollar teuren Karten, zuzüglich anfallender Steuern und Gebühren, über den Online-Ticketdienst Eventbrite bestellen. Ab dem 15. Mai um 4:00 Uhr (MESZ) können abschließend Karten zum Preis von jeweils 750 US-Dollar für ein „exklusives Benefizdinner zugunsten des Children’s Hospital of Orange County“ erworben werden. Die BlizzCon ist in der Regel innerhalb weniger Minuten nach dem jeweiligen Vorverkaufsstart ausverkauft.


12345